Dyke March Münster

3. Dyke March Münster – Demo // 14.08.2021 · 17:00 · Domplatz

Auch dieses Jahr lädt der Dyke March Münster alle Dykes^1 zum Protestmarsch in Münster ein. Wir ziehen durch die Straßen und nehmen uns Raum. Wir wollen mit dem Dyke March gemeinsame Sichtbarkeit herstellen und gleichzeitig auf die vielfältigen Lebensrealitäten und Diskriminierungserfahrungen von Dykes hinweisen.

Die Dyke March Bewegung nahm in den 90er Jahren in den USA ihren Anfang, als rund 20.000 Dykes friedlich protestierend durch Washington D.C. zogen. Inzwischen finden regelmäßige Demonstrationen in unterschiedlichen Städten weltweit statt. Ziel war und ist es, die Sichtbarkeit von Dykes zu erhöhen, nicht zuletzt da viele CSDs noch immer schwul und cis–männlich dominiert werden. Politische Forderungen von Frauen, Lesben, nicht-binären, trans und inter Personen werden in diesen Zusammenhängen oft überhört. Traditionell finden die Dyke Märsche deshalb am Vorabend der offiziellen CSD-Demonstrationen statt und sind unabhängig und unkommerziell.

Die Dyke Marches in Deutschland sind vernetzt und fordern neben der angemessenen Repräsentation von Dykes in der queeren Szene und der Gesamtgesellschaft unter anderem:

  • Das Ende von Gewalt und Hassverbrechen gegen Dykes und alles FLINTA Personen.
  • Die Anerkennung des Aufenthaltsrechts für geflüchtete Dykes aufgrund gefährdender Lebenssituationen in ihren Herkunftsländern.
  • Die Reform des Abstammungsrechts und den Zugang zu sicherer und vielfältiger Reproduktionsmedizin für Alle.
  • Die Abschaffung des Transsexuellengesetzes, um geschlechtliche Selbstbestimmung von trans Menschen zu gewährleisten. Die Abschaffung wäre diesen Mai im Bundestag möglich gewesen und wurde versäumt.
  • Die Förderung der Bedarfe speziell von jungen und alten Dykes durch entsprechende Jugend- und Altenarbeit.

Diese und alle weiteren Forderungen sind beim Dyke March Germany auf Social Media einsehbar.

Alle Frauen, nicht-binären Personen, trans Menschen und inter Menschen, die lesbisch, bisexuell oder pansexuell begehren, sind herzlich willkommen sich unserem Protest am 14. August um 17:00 am Domplatz anzuschließen. Wir freuen uns, wenn viele unterschiedliche Dykes an diesem Tag in Münster auf der Straße sind. Seid also dabei und lasst uns gemeinsam solidarisch und #dykepower sein.

1 Dyke ist ein englisches Wort für lesbische Frauen. Ursprünglich wurde es als Beleidung benutzt. Im Laufe der Jahre und im Zuge unterschiedlicher Emanzipationsbewegungen eigneten sich lesbische Frauen den Begriff jedoch an und besetzen ihn neu und positiv. Für uns heute ist Dyke ein politischer Begriff, der die Kämpfe aller Frauen, nicht-binären, trans und inter Personen umfassen kann, die lesbisch, bisexuell oder pansexuell begehren.